Eier mit Speck 2014 ein Resümee

Da ist auch Eier mit Speck 2014 schon wieder Geschichte, pünktlich als ich mich gestern entschied aufgrund der drohenden Gewitterfront die Heimreise anzutreten zündete irgendjemand auf dem Caravan-Campingplatz eine Feuerwerksbatterie, ein gelungenes Ende für EmS wie ich finde. Doch bevor wir zum Ende kommen fangen wir mal von vorne an. Donnerstags, ab aufs Fahrrad und los. Eier mit Speck 2014 wartete! Auf in ein verheißungsvolles Wochenende. Und das war es, wie in jedem Jahr wieder einige neue sehr nette und entspannte Leute kennen gelernt. Unterm Strich wieder mal viel zu viel Bier getrunken und wie gewohnt sehr gute Künstler auf der Bühne gesehen.

In diesem Jahr war ich auch mal wieder in fotografischer Mission unterwegs, da mir das teilweise schwülwarme Wetter, welches Tagsüber angesagt war, ein wenig zu schaffen machte sind es jedoch leider nicht besonders viele Fotos geworden und am Sonntag habe ich mich dann doch lieber entschlossen den Tag auf dem Zeltplatz zu verbringen anstatt mich in die knallende Sonne zu begeben.

Nichtsdestrotrotz sind einige schöne Impressionen des meiner Meinung nach besten Festivals dabei herum gekommen. Diese findet ihr auf meiner Facebook Seite.

Einige Worte möchte ich jedoch über das Festival hinaus noch loswerden … es ist mir absolut unverständlich wie erwachsene Menschen so dermaßen unverantwortlich sein können, dass sie ihre Kinder die teilweise noch im Kindergartenalter waren alleine über Zeltplätze bzw. den gesamten Hohen Busch laufen lassen. Am Festivalsonntag kam mir tatsächlich jemand entgegen mit einem kleinen Kind im Gepäck dass sich irgendwie auf einen anderen Zeltplatz begeben hatte und seine Eltern suchte. Mal unabhängig davon, dass Kinder in diesem Alter wie ich finde so rein gar nichts auf den Zeltplätzen zu suchen haben, egal ob in begleitung der Eltern oder nicht sehe ich hier auch die Securities in einer gewissen “Pflicht”. Ein simpler Deoroller aus Glas wird abgewiesen aber ein kleines Kind welches offensichtlich unbeaufsichtigt ist kann ungehindert den Zeltplatz verlassen? Auch lief am Wochenende ein kleiner Junge mit einer Dose Bier an unserem Camp vorbei als ich ihn ansprach woher diese kam: “Die bring ich jetzt meinem Papa”, genau so wie jedes Jahr Kinder in allen Altersklassen ohne Gehörschutz und/oder Beaufsichtigung auf dem Festivalgelände anzutreffen sind.

Familienfreundliches Festival hin oder her ich finde so etwas muss und darf einfach nicht sein. Hier sind zwar in aller erster Linie Eltern aber auch Personal vorort bzw. Veranstalter in der Pflicht solchen Dingen vorzubeugen.

 

IMG_9859

DIY Timelapse Slider

In letzter Zeit spiele ich immer öfter mit so genannten Timelapse Videos herum. Für alle die nicht Wissen worum es sich hierbei handelt, hier mal ein Beispiel:

Nun ist es leider auf Dauer ein wenig langweilig sich Videos anzusehen bei denen die Kamera durchgehend an der selben Stelle und in der selben Perspektive verweilt. Da entsprechende Apparaturen, eben die Timelapse Slider, jedoch in der Regel sehr teuer sind, vor allem wenn z.B. eine Motorsteuerung usw. im Spiel sind kam mir die Idee des Eigenbaus.

Derzeit bin ich noch dabei die letzten Bauteile für die Elektronik zu beschaffen und auch teilweise schon zu testen.

Basieren wird das ganze im wesentlichen auf folgenden Bauteilen:

  • SainSmart Arduino UNO Clon
  • SainSmart LCD Keypad Shield
  • Igus Schiene inkl. Schlitten
  • EasyDriver v4.4 by Bryan Schmalzhaus

Ziel ist es den ganzen Slider für unter 200€ Anschaffungskosten umzusetzen, derzeit sieht es mit diesem Vorhaben nicht all zu schlecht aus.

Dokus/Code evtl. Baupläne und weitere Fotos folgen in den nächsten Wochen.